Ärzte Zeitung, 03.11.2011

Als "Bufdi" länger beitragsfrei versichert

BERLIN (eb). Teilnehmer am Bundesfreiwilligendienst (BFD) sollen sich zwölf Monate länger bei ihren Eltern beitragsfrei krankenversichern können.

Das berichtete die "Süddeutsche Zeitung" am Donnerstag unter Berufung auf Gesundheitspolitiker von FDP und Union. Die Regelung soll noch in das Versorgungsstrukturgesetz einfließen, das der Bundestag Anfang Dezember verabschieden will.

Die Regelung betrifft Soldaten und zivile Freiwillige, deren Ausbildung oder Studium sich durch den Dienst verzögert. Dann können sie auch über das 25. Lebensjahr hinaus bei den Eltern versichert bleiben.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Langes Arbeiten kann tödlich sein

Eine lange Wochenarbeitszeit erhöht das Risiko für Herzerkrankungen und Krebs. Forscher konnten die Stundenzahl sogar exakt angeben, ab der sich das Risiko stark erhöht. mehr »

Ausschuss reißt Frist des Gesetzgebers

Das neue Qualitätsmaß für Pflegeheime gerät in Verzug. Eine Studie bietet eine Alternative an. mehr »

Jeder dritte Demenz-Fall vermeidbar

Finge die Demenz-Prävention bereits in der Kindheit an, könne die Krankheit bei einem Drittel aller Erwachsenen verhindert werden – so eine Studie. mehr »