Ärzte Zeitung, 13.11.2011

Doch mehr Geld für die Prävention?

BERLIN (eb). Kehrtwende bei der Prävention? Nach Angaben der SPD-Bundestagsfraktion hat Gesundheitsminister Daniel Bahr (FDP) davon Abstand genommen, alle wichtigen Haushaltsposten zur Prävention zu kürzen.

Stattdessen seien auf Drängen der SPD für 2012 zusätzlich etwa 1,5 Millionen Euro für Prävention und Aufklärung bewilligt worden.

So würden nun unter anderem der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) 880.000 Euro für eine Hygienekampagne bewilligt.

Weitere 214.000 Euro erhalte sie für die Bekämpfung des Drogen- und Suchtmittelmissbrauchs.

Topics
Schlagworte
Politik & Gesellschaft (73876)
Organisationen
BZgA (649)
Personen
Daniel Bahr (1062)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Welche Stoffe in Energy-Drinks wirken auf Herz und Kreislauf?

Energy-Drinks haben eine durchschlagende Wirkung: Es kommt zu signifikanten Verlängerungen des QTc-Intervalls, und der systolische Blutdruck ist erhöht. Möglicherweise ist dafür nicht nur das Koffein verantwortlich. mehr »

Das war der Ärztetag 2017 in Bildern

Das war er nun, der 120 Ärztetag in Freiburg. Unsere Bildergalerie zeigt die schönsten, spannendsten Momente des viertägigen Kongresses. mehr »

Grünes Licht für GOÄ-Reformprozess

Der Deutsche Ärztetag hat den Verhandlungsführern für die GOÄ-Reform am Donnerstagabend grünes Licht für den weiteren Novellierungsprozess gegeben. mehr »