Ärzte Zeitung, 23.11.2011

Aktionsplan gegen häusliche Gewalt

WIESBADEN (ine). Hessen hat einen zweiten Aktionsplan gegen häusliche Gewalt beschlossen.

Mit Fortbildungsmaßnahmen für Fachkräfte in Behörden, im Gesundheitssektor und in Schulen will die Landesregierung dafür sorgen, dass die Betroffenen nicht allein gelassen werden.

Jede vierte Frau in Deutschland habe körperliche oder sexuelle Gewalt durch Beziehungspartner erlebt, so das Sozialministerium. Polizei, Justiz und die Beratungsstellen sollen künftig eng zusammenarbeiten.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Welche Stoffe in Energy-Drinks wirken auf Herz und Kreislauf?

Energy-Drinks haben eine durchschlagende Wirkung: Es kommt zu signifikanten Verlängerungen des QTc-Intervalls, und der systolische Blutdruck ist erhöht. Möglicherweise ist dafür nicht nur das Koffein verantwortlich. mehr »

Grünes Licht für GOÄ-Reformprozess

Der Deutsche Ärztetag hat den Verhandlungsführern für die GOÄ-Reform am Donnerstagabend grünes Licht für den weiteren Novellierungsprozess gegeben. mehr »

"Harte Hand" schadet dem Schulerfolg

Den Lebenswandel eines Kindes kann ein sehr strenges Elternhaus negativ beeinflussen, belegt eine Studie. mehr »