Ärzte Zeitung, 23.11.2011

Zahl der Studienanfänger auf Rekordniveau

WIESBADEN (dpa). An den deutschen Hochschulen haben sich in diesem Jahr erstmals mehr als 500.000 Studienanfänger eingeschrieben.

Die Zahl der Erstsemester im Winter- und Sommersemester sei im Vergleich zum Vorjahr um 16 Prozent auf 515.800 gestiegen, berichtete das Statistische Bundesamt in Wiesbaden am Mittwoch auf der Basis vorläufiger Ergebnisse.

Mehr als jeder zweite Bundesbürger der entsprechenden Altersgruppe nahm ein Studium auf, die Studienanfängerquote stieg um zehn Prozentpunkte auf 55 Prozent.

Hauptgründe für den starken Anstieg seien die doppelten Abiturientenjahrgänge in Bayern und Niedersachsen sowie die Aussetzung der Wehrpflicht.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Im Sushi war der Wurm drin

Der Hinweis aufs Sushi brachte die Ärzte auf die richtige Spur. Statt den Patienten wegen Verdachts auf akutes Abdomen zu operieren, führten sie eine Gastroskopie durch. mehr »

Alle wichtigen Videos vom Ärztetag

Digitalisierung, Angst vor Veränderung, Wunschminister: Die Ärztezeitung fasst für Sie die wichtigen Themen des Ärztetags in kurzen Videos zusammen. mehr »

Importierte Infektionen führen leicht zu Diagnosefehlern

Wann muss ein Arzt für eine Fehldiagnose gerade stehen? In einem aktuellen Fall entschied das Oberlandesgericht Frankfurt gegen einen Arzt. mehr »