Ärzte Zeitung online, 26.11.2011

Grüne wollen Plastiktüten abschaffen

KIEL (dpa). Die Grünen wollen Plastiktüten notfalls per Verbot abschaffen. Als erster Schritt solle eine Umweltabgabe von 22 Cent für jede Tüte eingeführt werden, beschloss ihr Parteitag am Samstag in Kiel.

Die Einnahmen sollen unter anderem zur Förderung alternativer Verpackungen verwendet werden. "Sollten diese Maßnahmen nicht zum Erfolg führen, setzen wir uns für ein Verbot von Plastiktüten ein."

Die Umwelt, vor allem die Meere, seien durch große Mengen Kunststoff stark belastet. Zudem würden Tüten aus dem knappen Erdöl hergestellt. Ein Verbot von Plastiktüten gebe es bereits in Italien, Bangladesch, Paris oder Los Angeles.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Welche Stoffe in Energy-Drinks wirken auf Herz und Kreislauf?

Energy-Drinks haben eine durchschlagende Wirkung: Es kommt zu signifikanten Verlängerungen des QTc-Intervalls, und der systolische Blutdruck ist erhöht. Möglicherweise ist dafür nicht nur das Koffein verantwortlich. mehr »

"GOÄ-Novelle bis Ende 2017 ist sportliches Ziel"

Wann kommt die neue GOÄ? Im Interview mit der "Ärzte Zeitung" verrät GOÄ-Verhandlungsführer Dr. Reinhard genaueres. mehr »

"Harte Hand" schadet dem Schulerfolg

Den Lebenswandel eines Kindes kann ein sehr strenges Elternhaus negativ beeinflussen, belegt eine Studie. mehr »