Ärzte Zeitung, 20.12.2011

Einheitliche Regelungen für Medizinprodukte

BERLIN (eb). Die Sicherheit von Medizinprodukten soll künftig bundeseinheitlich überwacht werden.

Den entsprechenden Entwurf einer Allgemeinen Verwaltungsvorschrift hat das Bundeskabinett am Mittwoch beschlossen. Nun muss sich der Bundesrat am 10. Februar noch mit diesem Thema befassen.

Da die Länder nach Angaben des Bundesgesundheitsministeriums noch umfangreiche Vorarbeiten, wie zum Beispiel die Erstellung eines Rahmenüberwachungsplans, leisten müssen, kann die Neuregelung erst zum 1. Januar 2013 in Kraft treten.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Im Sushi war der Wurm drin

Der Hinweis aufs Sushi brachte die Ärzte auf die richtige Spur. Statt den Patienten wegen Verdachts auf akutes Abdomen zu operieren, führten sie eine Gastroskopie durch. mehr »

Berichte, Videos und Tweets rund um den Deutschen Ärztetag

Begleiten Sie den 120. Deutschen Ärztetag in Freiburg mit uns online. Die "Ärzte Zeitung" berichtet vom 23.-26.5. live und aktuell über alle wichtigen Ereignisse und Debatten. mehr »

Importierte Infektionen führen leicht zu Diagnosefehlern

Wann muss ein Arzt für eine Fehldiagnose gerade stehen? In einem aktuellen Fall entschied das Oberlandesgericht Frankfurt gegen einen Arzt. mehr »