Ärzte Zeitung, 19.01.2012

Gute Noten für Korruptionsbekämpfung

BERLIN (dpa). Transparency International hat Deutschland ein gutes Zeugnis bei der Verhütung und Bekämpfung von Korruption ausgestellt.

Erstmals erstellte die Organisation einen "Nationalen Integritätsbericht" für insgesamt 26 Länder. In Deutschland untersuchten die Prüfer 13 Institutionen in den Bereichen Politik, Wirtschaft, Medien und Zivilgesellschaft.

Ausgehend von einem relativ hohen Niveau listet der Bericht dennoch 84 Forderungen zur besseren Korruptionsbekämpfung auf, sagte die Vorsitzende Edda Müller am Donnerstag bei der Vorstellung des Berichts in Berlin.

Nachholbedarf habe Deutschland etwa bei der Umsetzung der UN-Konvention gegen Abgeordnetenbestechung.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Gefahr im Vekehr oder alles im grünen Bereich?

Patienten, die Cannabispräparate in Dauermedikation haben, dürfen am Straßenverkehr teilnehmen. Eine wissenschaftliche Debatte über ein erhöhtes Verkehrssicherheitsrisiko wurde noch nicht geführt. mehr »

Frau hat keinen Anspruch auf Schmerzensgeld

Hat eine Frau Anspruch auf Schmerzensgeld, wenn ein Arztfehler zu Impotenz des Mannes führt? Das OLG Hamm verneint – und gibt eine Begründung. mehr »

Tausende Pfleger ergreifen die Flucht

Großbritannien gehen die Pflegekräfte aus: Zu groß ist die Unzufriedenheit mit dem System. Sie zeigt sich zunehmend auch bei Patienten. mehr »