Ärzte Zeitung, 24.01.2012

Bundestag berät über Cannabis-Clubs

BERLIN (af). Die Linke ruft nach einer Wende in der Drogenpolitik. Der Anbau von Marihuanapflanzen soll in "Cannabis-Clubs" legal werden.

Konsumenten sollen straffrei ausgehen, wenn sie mit nicht mehr als 30 Gramm von der Polizei angetroffen werden. Die beiden Vorschläge sind am Mittwoch Thema im Gesundheitsausschuss des Bundestages.

Union und FDP lehnen das Ansinnen rundweg ab. Die SPD ist gegen eine Legalisierung, fordert aber eine bundesweit geltende Höchstmenge für Cannabis-Besitz. Die Grünen sind für eine Reform der Drogenpolitik ohne Cannabis-Clubs.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Zahl der Behandlungsfehler stagniert

Die neue Statistik der Bundesärztekammer liegt vor. Sie zeigt, wo die meisten Behandlungsfehler passierten und wie die Schlichterstelle meistens entschied. mehr »

Abstimmung über Trumps Gesundheitsreform verschoben

Die Republikaner haben nicht genügend Stimmen für die Abschaffung von "Obamacare" zusammen, verschieben die Abstimmung im Kongress. Trump muss warten - das kann ihm nicht schmecken. Aber das Weiße Haus macht Druck. mehr »

Regelmäßiges Frühstück ist offenbar gut fürs Herz

Wer regelmäßig frühstückt, beugt damit offenbar kardiovaskulären Erkrankungen vor, berichtet die American Heart Association (AHA). mehr »