Ärzte Zeitung, 14.03.2012

EU fordert Reformen bei Altersvorsorge im Betrieb

BERLIN (dpa). EU-Sozialkommissar Laszlo Andor hat die Bundesregierung zu weiteren Reformen bei der betrieblichen Altersvorsorge ermuntert.

Wenn Ansprüche von Beschäftigten auf Betriebsrente künftig schon bei weniger als fünf Jahren Betriebszugehörigkeit mitgenommen werden könnten, könne dies ein Standortvorteil für Deutschland sein, sagte Andor am Mittwoch in Berlin.

Er bezog sich dabei auf das am 16. Februar vorgelegte Weißbuch der EU-Kommission, in dem dieser Vorschlag an die Bundesregierung enthalten ist.

In Kreisen der Wirtschaft und der schwarz-gelben Koalition wird dieser Vorschlag kritisch gesehen - ebenso wie jener, dass Pensionskassen und Pensionsfonds ihre Eigenmittel zur zusätzlichen Absicherung der Ansprüche der Beschäftigten deutlich aufstocken sollen. Es wird befürchtet, dass die Arbeitgeber dann das Interesse an diesen meist freiwilligen Angeboten verlieren.

Andor wies die Vorbehalte bei der Handelsblatt-Jahrestagung zur Betrieblichen Altersversorgung zurück.

Es gehe bei dem Vorstoß der Kommission darum, Betriebsrenten langfristig sicher zu machen und die Rechte der Beschäftigten zu wahren. Es sei nicht das Ziel, die betrieblichen Alterssicherungssysteme "zu unterminieren" und die Pensionsfonds zu destabilisieren.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Zahl der Behandlungsfehler stagniert

"Fehler passieren, auch in der Medizin. Aber die Wahrscheinlichkeit, dass Patienten durch einen Behandlungsfehler zu Schaden kommen, ist extrem gering." So lautete das Fazit von Dr. Andreas Crusius bei der Vorstellung der Behandlungsfehlerstatistik. mehr »

Naturvolk mit erstaunlich gesunden Gefäßen

In einer geradezu heroischen Studie haben US-Forscher Eingeborene der Amazonas-Region zur Calcium-Score-Messung in einen CT-Scanner geschoben. Noch nie wurde ein Volk mit so gesunden Arterien beschrieben. mehr »

Dann ist ein Hausbesuch abrechenbar

Die vollständige und vor allem korrekte Abrechnung der so genannten Leichenschau stellt Ärzte immer wieder vor Probleme. Beispielsweise stellt sich die Frage nach der eigenständigen Berechnung des Hausbesuchs. mehr »