Ihre Meinung ist gefragt: Machen Sie bei unserer Online-Umfrage mit!

Ärzte Zeitung, 20.03.2012

Weißer Ring hat weniger Opfer unterstützt

MAINZ (dpa). Der Weiße Ring hat im vergangenen Jahr bundesweit weniger Kriminalitätsopfer finanziell unterstützt als im Jahr zuvor.

15.314 Opfer in Deutschland hätten 2011 finanzielle Hilfe in Höhe von 4,56 Millionen Euro bekommen, sagte ein Sprecher am Dienstag in Mainz. Im Jahr zuvor erhielten 15.848 Kriminalitätsopfer 4,62 Millionen Euro.

Damit bekam ein Opfer 2011 durchschnittlich knapp 298 Euro nach 292 Euro zuvor. Das Geld stammt aus Mitgliedsbeiträgen und Spenden. Es fließt in Anwaltskosten, rechtsmedizinische Untersuchungen und hilft, Notlagen zu überbrücken.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Personal-Notstand auf deutschen Intensivstationen

Auf deutschen Intensivstationen fehlen mehr als 3000 Spezialpflegekräfte. Die Krankenhäuser wollen reagieren. Das Personal denkt über einen Großstreik nach. mehr »

HIV-Impfung generiert Immunantwort

Eine Impfung gegen HIV ist in frühen klinischen Studien. Erste Ergebnisse sind positiv. mehr »

Warum die Putzhilfe glücklich macht

Putzen, Wäsche waschen, Kochen: Viele Menschen empfinden all das als nervige Pflichten. Wer Geld hat, kann andere für sich arbeiten lassen - und fühlt sich dann zufriedener. Das haben Forscher herausgefunden. mehr »