Ärzte Zeitung, 19.04.2012

Institute prognostizieren mehr Beschäftigte

BERLIN (dpa/eb). Gute Nachrichten auch für die Sozialkassen: Forschungsinstitute trauen der Wirtschaft in ihrem Frühjahrsgutachten zu, nach einem Mini-Wachstum von 0,9 Prozent bereits 2013 zwei Prozent oder mehr zu schaffen.

Deutsche Unternehmen seien so wettbewerbsfähig wie noch nie in den vergangenen drei Jahrzehnten, erklärten die Ökonomen am Donnerstag.

Auch der Boom am Arbeitsmarkt hält an: Die Zahl der Erwerbstätigen wird im laufenden Jahr um 470.000 steigen, im nächsten Jahr um weitere 325.000 auf fast 42 Millionen.

Die Arbeitslosenzahl werde im Jahresschnitt 2012 auf 2,794 Millionen sinken.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Im Sushi war der Wurm drin

Der Hinweis aufs Sushi brachte die Ärzte auf die richtige Spur. Statt den Patienten wegen Verdachts auf akutes Abdomen zu operieren, führten sie eine Gastroskopie durch. mehr »

Alle wichtigen Videos vom Ärztetag

Digitalisierung, Angst vor Veränderung, Wunschminister: Die Ärztezeitung fasst für Sie die wichtigen Themen des Ärztetags in kurzen Videos zusammen. mehr »

Massive Technik-Pannen behindern Ärztetag

Lahmes Internet, lautstarke Beschwerden: Technik-Probleme machen den Teilnehmern des Ärztetages arg zu schaffen. Auf einen Techniker wartete BKÄ-Präsident Montgomery zunächst vergebens. mehr »