Ärzte Zeitung, 03.05.2012

Sachverständige stellen im Sommer Gutachten vor

BERLIN (eb). Im Sommer will der Sachverständigenrat zur Begutachtung der Entwicklung im Gesundheitswesen sein Gutachten über "Wettbewerb an den Schnittstellen der Gesundheitsversorgung" vorlegen.

Im Dezember 2010 hatte er den Auftrag vom damaligen Bundesgesundheitsminister Philipp Rösler erhalten. Minister Nachfolger Daniel Bahr lobte die Arbeit des 1985 gegründeten Rats anlässlich eines Symposiums zum 70. Geburtstag von Professor Eberhard Wille in Berlin.

Bahr sagte mit Blick auf die 16 Rats-Gutachten, dessen Impulse für eine "zukunftsweisende Gesundheitspolitik (seien) unverzichtbar".

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Mehr Pneumonien unter Benzodiazepinen

Benzodiazepine sind bei Patienten, die an Morbus Alzheimer leiden, mit einer Häufung von Lungenentzündungen assoziiert. Für Z-Substanzen gilt das womöglich nicht. mehr »

Psychotherapie bei Borderline nur mäßig erfolgreich

Spezifische Psychotherapien sind bei Borderline-Patienten unterm Strich zwar wirksamer als unspezifische Behandlungen: Allerdings fällt die Bilanz in kontrollierten Studien eher mager aus. mehr »

KBV legt acht Punkte für eine Reformagenda vor

Rechtzeitig vor dem Bundestagswahlkampf und dem Start in eine neue Legislaturperiode hat die KBV ein Programm für eine moderne Gesundheitsversorgung vorgelegt. Was steht drin? mehr »