Ärzte Zeitung, 15.05.2012

NRW: Infozentren für behinderte Menschen

KÖLN (iss). In Nordrhein-Westfalen haben Menschen mit einer Behinderung zwei neue Anlaufstellen.

Die "Kompetenzzentren Selbstbestimmt Leben" in Dortmund und Köln bieten Information, Beratung und Unterstützung zu allen Aspekten rund um die Behinderung.

"Wir wollen, dass die Betroffenen und ihre Familien nicht nur über alle vorhandenen Möglichkeiten informiert werden, sondern dass sie auch selbstbestimmt Entscheidungen treffen und ihre Rechte einfordern können", sagte Landessozialminister Guntram Schneider (SPD) bei der Eröffnung der Dortmunder Einrichtung.

Das Ministerium fördert die beiden Zentren mit jeweils 110.000 Euro im Jahr.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Welche Stoffe in Energy-Drinks wirken auf Herz und Kreislauf?

Energy-Drinks haben eine durchschlagende Wirkung: Es kommt zu signifikanten Verlängerungen des QTc-Intervalls, und der systolische Blutdruck ist erhöht. Möglicherweise ist dafür nicht nur das Koffein verantwortlich. mehr »

Das war der Ärztetag 2017 in Bildern

Das war er nun, der 120 Ärztetag in Freiburg. Unsere Bildergalerie zeigt die schönsten, spannendsten Momente des viertägigen Kongresses. mehr »

Grünes Licht für GOÄ-Reformprozess

Der Deutsche Ärztetag hat den Verhandlungsführern für die GOÄ-Reform am Donnerstagabend grünes Licht für den weiteren Novellierungsprozess gegeben. mehr »