Ärzte Zeitung, 05.06.2012

Grüne fragen nach Bericht zu "IN FORM"

BERLIN (bee). Die Bundestagsfraktion der Grünen will von der Bundesregierung wissen, wann ein Bericht zum Projekt "IN FORM" vorgelegt wird. Mit diesem nationalen Aktionsplan soll die Zahl der Übergewichtigen bis 2020 reduziert werden.

In einer parlamentarischen Anfrage wollen die Grünen nun Ergebnisse zum Aktionsplan, bei dem der erste Programmzyklus 2010 ausgelaufen ist.

Zwischen 2007 bis 2010 wurden 30 Millionen Euro dafür aufgewendet, nun hat das Verbraucherschutzministerium neun Millionen Euro pro Jahr zur Verfügung.

Die Grünen wollen vor allem über den Stand des Projektes informiert werden.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Körperlich aktive Kinder werden seltener depressiv

Bewegen sich Kinder viel, entwickeln sie in den kommenden Jahren seltener depressive Symptome. Viel körperliche Aktivität könnte daher präventiv wirken. mehr »

Generelle Landarztquote ist vom Tisch

Der Masterplan Medizinstudium 2020 ist in trockenen Tüchern. Länder können, müssen aber keine Zulassungsquote für Landärzte in spe festlegen. mehr »

Star Trek und die Ethik der Medizin

Ärztliche Fortbildung sind immer dröge Veranstaltungen? Eine Veranstaltung in Frankfurt ist der medizinethischen Wertewelt von Raumschiff Enterprise auf den Grund gegangen - und zeigt, was Ärzte aus der Serie lernen können. mehr »