Ärzte Zeitung, 19.06.2012

SPD und Grüne wollen Freiwillige stärken

BERLIN (bee). SPD und Grüne haben die Bundesregierung in einem gemeinsamen Antrag aufgefordert, die Freiwilligendienste auf rechtlich sichere Füße zu stellen.

Beide Bundestagsfraktionen fordern den Entwurf eines Freiwilligendienstestatus-Gesetzes. Darin soll das Trägerprinzip geklärt werden.

Außerdem rufen die Abgeordneten dazu auf, Projekte zu entwickeln, damit der Freiwilligendienst in der Gesellschaft mehr Anerkennung erfährt.

Dazu gehört die Anrechenbarkeit auf Wartesemester, einen Freiwilligendienstausweis oder eine Ombudsstelle. Seit einem Jahr gibt es den Bundesfreiwilligendienst.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Welche Stoffe in Energy-Drinks wirken auf Herz und Kreislauf?

Energy-Drinks haben eine durchschlagende Wirkung: Es kommt zu signifikanten Verlängerungen des QTc-Intervalls, und der systolische Blutdruck ist erhöht. Möglicherweise ist dafür nicht nur das Koffein verantwortlich. mehr »

Das war der Ärztetag 2017 in Bildern

Das war er nun, der 120 Ärztetag in Freiburg. Unsere Bildergalerie zeigt die schönsten, spannendsten Momente des viertägigen Kongresses. mehr »

Grünes Licht für GOÄ-Reformprozess

Der Deutsche Ärztetag hat den Verhandlungsführern für die GOÄ-Reform am Donnerstagabend grünes Licht für den weiteren Novellierungsprozess gegeben. mehr »