Ärzte Zeitung, 16.08.2012

Regierung

Mehr Respekt für Taubblinde gefordert

BERLIN (af). Mehr Verständnis für taubblinde Menschen fordert die Regierung von Mitarbeitern in Behörden.

Sie sollen nun "für die Lebenssituation taubblinder Menschen sensibilisiert werden." Das geht aus einer Antwort der Regierung auf eine Kleine Anfrage der Grünen hervor.

Nachdem Wissenslücken von Sachbearbeitern zur besonderen Situation taubblinder Menschen bekannt geworden seien, führe das Arbeitsministerium nun Gespräche mit den Ländern, um hier Abhilfe zu schaffen.

Insgesamt kämen die Integrationsämter und Träger der Eingliederungshilfe ihrer Verantwortung für die Taubblinden nach, so die Regierung.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Antibiotika gegen Rückenschmerzen

Verursachen Bakterien heftige Bandscheiben-Beschwerden? Für Forschungen zur Behandlung von Rückenschmerzen mit Antibiotika wurde jetzt der Deutschen Schmerzpreis verliehen. mehr »

QuaMaDi wird fortgesetzt

Aufatmen im Norden: KV und Kassen haben sich auf den Fortbestand des Brustkrebsfrüherkennungsprogramm QuaMaDi geeinigt. mehr »

Ethikrat sucht nach dem goldenen Mittelweg

Wann ist eine medizinische Zwangsbehandlung fürsorglicher Schutz, wann ein unangemessener Eingriff? Diesen Fragen widmet sich aktuell der Deutsche Ethikrat. mehr »