Ärzte Zeitung, 16.08.2012

Regierung

Mehr Respekt für Taubblinde gefordert

BERLIN (af). Mehr Verständnis für taubblinde Menschen fordert die Regierung von Mitarbeitern in Behörden.

Sie sollen nun "für die Lebenssituation taubblinder Menschen sensibilisiert werden." Das geht aus einer Antwort der Regierung auf eine Kleine Anfrage der Grünen hervor.

Nachdem Wissenslücken von Sachbearbeitern zur besonderen Situation taubblinder Menschen bekannt geworden seien, führe das Arbeitsministerium nun Gespräche mit den Ländern, um hier Abhilfe zu schaffen.

Insgesamt kämen die Integrationsämter und Träger der Eingliederungshilfe ihrer Verantwortung für die Taubblinden nach, so die Regierung.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Mehr Metastasen

Immer mehr Männer mit Prostatakrebs in den USA haben schon bei der Diagnose Metastasen. Ihr Anteil hat sich fast verdoppelt. Auch die Inzidenz solcher Tumoren nimmt zu. mehr »

Deutsches Defizit

Diabetes-Prävention, Strategien gegen Polypharmazie, digitale Versorgungsangebote: Neue Initiativen gibt es zuhauf. Doch Patienten müssen davon wissen. Genauo daran hapert es aber. mehr »

"Einfache Ersttherapie ist für fast alle Patienten möglich"

Die antiretrovirale Therapie ist bei neu diagnostizierter HIV-Infektion stets angezeigt, und zwar unabhängig vom Stadium der Infektion oder der Helferzellzahl. mehr »