Ärzte Zeitung, 27.08.2012

Georgien

Mehr Kooperation mit Deutschland

NEU-ISENBURG (jvb). Deutschland will offenbar seine Zusammenarbeit mit Georgien im Gesundheitswesen ausbauen.

Künftig könnten die beiden Länder ihre Kooperation beim Qualitätsmanagement vertiefen, heißt es in einer Mitteilung des Bundesgesundheitsministeriums (BMG).

Die Kooperationsmöglichkeiten habe Thomas Ilka, Staatssekretär im BMG, bei einem Besuch in Georgien mit Vertretern von Versicherern, Nichtregierungsorganisationen und Klinikbetreibern erörtert.

Bisher habe Deutschland Georgien vor allem bei der Tuberkulosebekämpfung, bei der Ausbildung medizinischen Fachpersonals und mit humanitärer Hilfe unterstützt.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Welche Stoffe in Energy-Drinks wirken auf Herz und Kreislauf?

Energy-Drinks haben eine durchschlagende Wirkung: Es kommt zu signifikanten Verlängerungen des QTc-Intervalls, und der systolische Blutdruck ist erhöht. Möglicherweise ist dafür nicht nur das Koffein verantwortlich. mehr »

Das war der Ärztetag 2017 in Bildern

Das war er nun, der 120 Ärztetag in Freiburg. Unsere Bildergalerie zeigt die schönsten, spannendsten Momente des viertägigen Kongresses. mehr »

Grünes Licht für GOÄ-Reformprozess

Der Deutsche Ärztetag hat den Verhandlungsführern für die GOÄ-Reform am Donnerstagabend grünes Licht für den weiteren Novellierungsprozess gegeben. mehr »