Ärzte Zeitung, 25.09.2012

Lebenshilfe

Ulla Schmidt zur Vorsitzenden gewählt

MARBURG (eb). Die langjährige Bundesgesundheitsministerin Ulla Schmidt ist neue Vorsitzende der Lebenshilfe. Schmidt wurde am vergangenen Wochenende mit 89,64 Prozent der Stimmen von den 500 Delegierten gewählt.

Dem neuen Bundesvorstand gehört auch der Präsident des Bundessozialgerichts Peter Masuch an. Für die ehemalige Ministerin, die immer noch dem Deutschen Bundestag angehört, steht die Umsetzung der UN-Behindertenrechtskonvention sowie die Inklusion im Vordergrund ihrer Arbeit.

"Wir müssen Verbündete finden, um Menschen mit Behinderung noch stärker in die Mitte unserer Gesellschaft zu holen", sagte Schmidt, die vor ihrer Politikerkarriere als Lehrerin für Sonderpädagogik gearbeitet hat.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Körperlich aktive Kinder werden seltener depressiv

Bewegen sich Kinder viel, entwickeln sie in den kommenden Jahren seltener depressive Symptome. Viel körperliche Aktivität könnte daher präventiv wirken. mehr »

Generelle Landarztquote ist vom Tisch

Der Masterplan Medizinstudium 2020 ist in trockenen Tüchern. Länder können, müssen aber keine Zulassungsquote für Landärzte in spe festlegen. mehr »

Ein Erklärbuch für Kinder

Dagmar Eiken-Lüchau hat eine Tochter mit Autismus-Störung. Um anderen Kindern das Thema zu erklären, hat die Mutter ein Buch geschrieben. mehr »