Ärzte Zeitung, 25.09.2012

Protest

Brandenburgs Apotheken bleiben zu

POTSDAM (ami). Die Apotheken in Brandenburg sollen am Mittwochnachmittag (26. September) geschlossen bleiben.

Mit dieser Aktion protestiert der Apothekerverband des Landes gegen die vom Bundeskabinett beschlossene Honorarerhöhung um 25 Cent je Packung, die aus seiner Sicht nicht reicht.

Nur die Notversorgung soll gewährleistet sein. Brandenburgs Gesundheitsministerin Anita Tack (Linke) äußerte zwar Verständnis, übte aber auch Kritik an der Form des Protestes. Er werde auf dem Rücken der Patienten ausgetragen.

"Das kann nicht die regelhafte Form der Auseinandersetzung sein, bei allem Verständnis für die Belange der Beteiligten", so Tack.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Gröhes Sonnenschein-Politik

Bei der Eröffnung des Ärztetags weiß sich der Gesundheitsminister bei Partnern. Kritik hat Gröhe nur für den Koalitionspartner übrig und freut sich auf ein Wiedersehen beim Ärztetag 2018. mehr »

Berichte, Videos und Tweets rund um den Deutschen Ärztetag

Begleiten Sie den 120. Deutschen Ärztetag in Freiburg mit uns online. Die "Ärzte Zeitung" berichtet vom 23.-26.5. live und aktuell über alle wichtigen Ereignisse und Debatten. mehr »

"Turbolader einer Zwei-Klassen-Medizin"

Die Einheitsversicherung als Garant für Gerechtigkeit im Versorgungssystem? Aus Sicht von BÄK-Präsident Professor Frank Ulrich Montgomery eine fatale Fehleinschätzung. Die "Ärzte Zeitung" dokumentiert Auszüge aus seiner Ärztetags-Eröffnungsrede. mehr »