Ärzte Zeitung, 10.10.2012

Rheinland-Pfalz

Dreyer könnte im Januar gewählt werden

MAINZ (dpa). Die rheinland-pfälzische Sozialministerin Malu Dreyer (SPD) könnte am 16. Januar im Mainzer Landtag zur Regierungschefin gewählt werden.

Ein Parlamentssprecher bestätigte am Mittwochmittag, dass Landtagspräsident Joachim Mertes (SPD) dafür eine Sondersitzung Mitte Januar den drei Fraktionen vorgeschlagen habe.

Diese hätten sich dazu noch nicht abschließend geäußert. Dabei geht es offenbar um den 16. Januar.

Erwartet wird, dass der dienstälteste Ministerpräsident Kurt Beck (SPD) nach 18 Jahren im Amt kurz vorher formal seinen Rücktritt erklärt. Der 63-Jährige hatte angekündigt, aus gesundheitlichen Gründen abzutreten.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Epidemiologische Kaffeesatzleserei?

Verursacht oder verhindert der Konsum von Kaffee Krankheiten? Die Klärung solcher Fragen zur Ernährung ist methodisch ein richtiges Problem. mehr »

Trotz Budgetierung gute Chancen auf Mehrumsatz

Seit vier Jahren steht das hausärztliche Gespräch als eigene Leistung im EBM (03230) . Immer wieder ist daran herumgeschraubt worden. mehr »

Erstmals bekommt ein Kind zwei Hände verpflanzt

Ein achtjähriger Junge mit einer tragischen Krankheitsgeschichte bekommt zwei neue Hände. Die Op ist ein voller Erfolg: Anderthalb Jahre später kann er schreiben, essen und sich selbstständig anziehen. mehr »