Ärzte Zeitung, 10.10.2012

Rheinland-Pfalz

Dreyer könnte im Januar gewählt werden

MAINZ (dpa). Die rheinland-pfälzische Sozialministerin Malu Dreyer (SPD) könnte am 16. Januar im Mainzer Landtag zur Regierungschefin gewählt werden.

Ein Parlamentssprecher bestätigte am Mittwochmittag, dass Landtagspräsident Joachim Mertes (SPD) dafür eine Sondersitzung Mitte Januar den drei Fraktionen vorgeschlagen habe.

Diese hätten sich dazu noch nicht abschließend geäußert. Dabei geht es offenbar um den 16. Januar.

Erwartet wird, dass der dienstälteste Ministerpräsident Kurt Beck (SPD) nach 18 Jahren im Amt kurz vorher formal seinen Rücktritt erklärt. Der 63-Jährige hatte angekündigt, aus gesundheitlichen Gründen abzutreten.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Neuroprothese lässt Gelähmten wieder zugreifen

Eine Neuroprothese ermöglicht einem Tetraplegiker, mit einer Gabel zu essen. Sein Hirn wird dabei per Kabel mit Muskeln in Arm, Hand und Schulter verbunden. mehr »

Mord und Totschlag in deutschen Kliniken?

Eine umstrittene Studie zu lebensbeendenden Maßnahmen in Kliniken und Pflegeheimen erhitzt die Gemüter. mehr »

Psychotherapie-Richtlinie steht vor holprigem Start

Der Start der neuen Psychotherapie-Richtlinie am 1. April löst bei den Beteiligten keine Begeisterung aus. Die Kritik überwiegt. Lesen Sie die aktuellen EBM-Ziffern. mehr »