Ärzte Zeitung, 10.10.2012

Rheinland-Pfalz

Dreyer könnte im Januar gewählt werden

MAINZ (dpa). Die rheinland-pfälzische Sozialministerin Malu Dreyer (SPD) könnte am 16. Januar im Mainzer Landtag zur Regierungschefin gewählt werden.

Ein Parlamentssprecher bestätigte am Mittwochmittag, dass Landtagspräsident Joachim Mertes (SPD) dafür eine Sondersitzung Mitte Januar den drei Fraktionen vorgeschlagen habe.

Diese hätten sich dazu noch nicht abschließend geäußert. Dabei geht es offenbar um den 16. Januar.

Erwartet wird, dass der dienstälteste Ministerpräsident Kurt Beck (SPD) nach 18 Jahren im Amt kurz vorher formal seinen Rücktritt erklärt. Der 63-Jährige hatte angekündigt, aus gesundheitlichen Gründen abzutreten.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Adiopositas-Op nötig, aber Kasse will nicht zahlen

Wenn der Antrag eines Adipositas-Patienten auf eine bariatrische Operation abgelehnt wird, bringt das Ärzte in eine schwierige Situation. Denn oft verschlechtert sich der Zustand des Betroffenen. mehr »

9 wichtige Forderungen, Analysen, Informationen

Fleißige Delegierte: In Freiburg wurde wieder eine große Palette an Themen abgearbeitet. mehr »

Versorgungswerke sitzen auf 184 Milliarden Euro

Auf die Frage nach der Leistungsfähigkeit der Versorgungswerke tut sich die Bundesregierung mit dem Blick in die Glaskugel schwer. Die Anzahl der Rentenempfänger werde wohl weiter deutlich zunehmen. mehr »