Ärzte Zeitung, 12.10.2012

Spessart

Ärztenetz gegen Fluglärm

BAD ORB (ine). Das Ärztenetz Spessart setzt sich weiter mit dem Thema Nachtflugverbot am Frankfurter Flughafen auseinander.

Die Ärzte fordern einen wesentlich höheren Landeanflug und ein striktes Nachtflugverbot von 22 bis 6 Uhr.

Sie fürchten unter anderem einen Rückgang der etwa 20.000 Gäste, die jedes Jahr in den Rehakliniken in den Kurorten in Bad Orb und Bad Soden-Salmünster behandelt werden.

"Die Beschwerden nehmen zu", so Dr. Ulrich Dehmer, Allgemeinarzt und Vorstand des Ärztenetzes. Auch in den Praxen klagten viele Patienten über den Lärm. Er beobachtet eine Zunahme von Konzentrationsstörungen bei Kindern.

Am 7. Dezember plant das Ärztenetz in Gelnhausen eine Veranstaltung mit dem Bremer Epidemiologen Professor Eberhard Greiser.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Körperlich aktive Kinder werden seltener depressiv

Bewegen sich Kinder viel, entwickeln sie in den kommenden Jahren seltener depressive Symptome. Viel körperliche Aktivität könnte daher präventiv wirken. mehr »

Generelle Landarztquote ist vom Tisch

Der Masterplan Medizinstudium 2020 ist in trockenen Tüchern. Länder können, müssen aber keine Zulassungsquote für Landärzte in spe festlegen. mehr »

Star Trek und die Ethik der Medizin

Ärztliche Fortbildung sind immer dröge Veranstaltungen? Eine Veranstaltung in Frankfurt ist der medizinethischen Wertewelt von Raumschiff Enterprise auf den Grund gegangen - und zeigt, was Ärzte aus der Serie lernen können. mehr »