Ärzte Zeitung, 13.12.2012

Klinikgehälter

Marburger Bund attackiert Caritasverband

KÖLN. Der Marburger Bund wirft dem Deutschen Caritasverband in Rheinland-Pfalz, Hessen und dem Saarland vor, den Mitarbeitern in den katholischen Krankenhäusern marktgerechte Gehälter zu verweigern.

In der Regionalkommission (RK) Mitte des Caritasverbandes lehnen die Arbeitgeber die Übernahme der Tarif-Beschlüsse der Caritas-Bundeskommission ab.

"Die Dienstgeberseite in der RK Mitte riskiert mit dieser Taktik die wirtschaftliche Existenz der rund 90 katholischen Krankenhäuser in Rheinland-Pfalz, in Hessen und im Saarland", sagte der Vize des MB-Landesverbands NRW/Rheinland-Pfalz Professor Ingo Flenker. (iss)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Künstliche Herzklappe raubt oft den Schlaf

Fast ein Viertel aller Patienten mit einer mechanischen Herzklappe klagt über Schlafstörungen. Die Ursache hat eine einfache Erklärung. mehr »

Das sind die Wünsche an die neue Weiterbildung

Am Freitag steht die Musterweiterbildungsordnung auf der Agenda des Deutschen Ärztetags. Wir haben dazu drei junge Ärzte und den BÄK-Beauftragen Bartmann befragt. mehr »

"Sportlich, unrealistisch, überkommen"

Am Donnerstagnachmittag debattiert der Deutsche Ärztetag über die GOÄ-Novellierung. Unsere Video-Reporter haben sich vorab dazu umgehört. mehr »