Ärzte Zeitung, 14.12.2012

Bremen

Schulte-Sasse wird Senator

BREMEN. Der Mediziner Dr. Hermann Schulte-Sasse (parteilos) kehrt in seine Heimat Bremen zurück und übernimmt das Amt des Gesundheitssenators, in das ihn die Bremische Bürgerschaft gewählt hat.

Bislang war das Bildungs- und Gesundheitsressort vereint und wurde von Renate Jürgens-Pieper (SPD) verantwortet, die im Streit um den Schuletat zurückgetreten war.

Schulte-Sasse ist in Bremen kein Unbekannter: Viele Jahre amtierte er im Gesundheitsressort als Staatssekretär. In gleicher Funktion war er zeitweilig im Berliner Senat tätig.

Der gelernte Internist war viele Jahre auch Delegierter des Deutschen Ärztetages (Demokratische Ärzte), bevor er in die medizinische Abteilung des AOK-Bundesverbandes wechselte.

Ende 1998 berief ihn die damalige Bundesgesundheitsministerin Andrea Fischer (Grüne) als Abteilungsleiter Krankenversicherung und Gesundheitsversorgung im BMG. In dieser Zeit entstand eine erste Gesetzesgrundlage für die Integrierte Versorgung. (HL)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Resistente Keime bedrohen Fortschritte aus Jahrzehnten

Jeder vierte Todesfall durch Antibiotika-resistente Keime weltweit wird durch Tuberkulose (TB) bedingt. Um die Situation zu verbessern, reichen neue Arzneien aber nicht aus, betonen TB-Experten. mehr »

Regelmäßiges Frühstück ist offenbar gut fürs Herz

Wer regelmäßig frühstückt, beugt damit offenbar kardiovaskulären Erkrankungen vor, berichtet die American Heart Association (AHA). mehr »

Sperma-Check per Smartphone-App

Millionen von Paaren weltweit wollen ein Kind, doch es klappt nicht. Die Ursachen liegen in etwa der Hälfte der Fälle beim Mann. Ein einfacher Test könnte Männern künftig die Untersuchung ihres Spermas erleichtern. mehr »