Ärzte Zeitung, 08.02.2013

Stifterverband

Barner wird Präsident

ESSEN/BERLIN. Prof. Dr. Andreas Barner, Sprecher der Unternehmensleitung der Boehringer Ingelheim, soll der neue Präsident des Stifterverbandes für die Deutsche Wissenschaft werden.

Wie der Stifterverband mitteilte, hat sich das Präsidium einstimmig dafür ausgesprochen. Wahl und Amtsübergabe sei für die Jahresversammlung am 14. Juni in Essen geplant.

Im Falle seiner Wahl folgt Barner auf Arend Oetker, der seit 1998 Präsident des Stifterverbandes ist und zuvor zwei Jahrzehnte lang dessen stellvertretender Vorsitzender war.

Der Stifterverband ist ein Zusammenschluss von rund 3000 Unternehmen, Verbänden, Stiftungen und Privatpersonen. Er legt Förderprogramme auf, um das Hochschulsystem zu verbessern, richtet Stiftungsprofessuren ein und fördert Wissenschaftsorganisationen. (ck)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Resistente Keime bedrohen Fortschritte aus Jahrzehnten

Jeder vierte Todesfall durch Antibiotika-resistente Keime weltweit wird durch Tuberkulose (TB) bedingt. Um die Situation zu verbessern, reichen neue Arzneien aber nicht aus, betonen TB-Experten. mehr »

Regelmäßiges Frühstück ist offenbar gut fürs Herz

Wer regelmäßig frühstückt, beugt damit offenbar kardiovaskulären Erkrankungen vor, berichtet die American Heart Association (AHA). mehr »

Sperma-Check per Smartphone-App

Millionen von Paaren weltweit wollen ein Kind, doch es klappt nicht. Die Ursachen liegen in etwa der Hälfte der Fälle beim Mann. Ein einfacher Test könnte Männern künftig die Untersuchung ihres Spermas erleichtern. mehr »