Ärzte Zeitung, 13.02.2013

Brandenburg

Selbsthilfegruppen starten eigenen Radiosender

POTSDAM. Mit einem eigenen Radiosender will sich die Selbsthilfe Gehör verschaffen. Das bundesweit erste Selbsthilferadio Help FM ist im Januar auf Initiative des Potsdamer Selbsthilfe-, Kontakt- und Informationszentrum SEKIZ e.V. gestartet.

Gesendet wird donnerstags um 16 Uhr für eine Stunde mit Wiederholungen am Wochenende.

"Mit dem neuen Angebot wird den Selbsthilfegruppen eine Stimme gegeben. Es kann kranke Menschen und ihre Angehörigen begleiten und ihnen Lebensmut und Zuversicht geben", so Brandenburgs Gesundheitsministerin Anita Tack.

Im Land gibt es rund 1800 Selbsthilfegruppen, die von 22 Kontaktstellen betreut werden. (ami)

www.helpfm.de

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Resistente Keime bedrohen Fortschritte aus Jahrzehnten

Jeder vierte Todesfall durch Antibiotika-resistente Keime weltweit wird durch Tuberkulose (TB) bedingt. Um die Situation zu verbessern, reichen neue Arzneien aber nicht aus, betonen TB-Experten. mehr »

Regelmäßiges Frühstück ist offenbar gut fürs Herz

Wer regelmäßig frühstückt, beugt damit offenbar kardiovaskulären Erkrankungen vor, berichtet die American Heart Association (AHA). mehr »

Sperma-Check per Smartphone-App

Millionen von Paaren weltweit wollen ein Kind, doch es klappt nicht. Die Ursachen liegen in etwa der Hälfte der Fälle beim Mann. Ein einfacher Test könnte Männern künftig die Untersuchung ihres Spermas erleichtern. mehr »