Ärzte Zeitung, 22.02.2013

Forensische Kliniken in NRW

Träger stehen fest

KÖLN. Während um die genauen Standorte von fünf zusätzlichen forensischen Kliniken in NRW noch gerungen wird, stehen die Träger stehen schon fest.

Die Landschaftsverbände Rheinland und Westfalen-Lippe werden die Einrichtungen in den Bezirken Bonn, Dortmund, Essen, Münster und Wuppertal betreiben, die bis 2020 fertiggestellt werden sollen.

"Bei der Behandlung, Betreuung und Sicherung von psychisch kranken Menschen und suchtkranken Straftätern haben sich die Landschaftsverbände als verlässliche Partner erwiesen", so Landesgesundheitsministerin Barbara Steffens. Von den 14 Maßregelvollzugskliniken sind die Landschaftsverbände bereits bei zwölf die Träger. (iss)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Gröhes Sonnenschein-Politik

Bei der Eröffnung des Ärztetags weiß sich der Gesundheitsminister bei Partnern. Kritik hat Gröhe nur für den Koalitionspartner übrig und freut sich auf ein Wiedersehen beim Ärztetag 2018. mehr »

Berichte, Videos und Tweets rund um den Deutschen Ärztetag

Begleiten Sie den 120. Deutschen Ärztetag in Freiburg mit uns online. Die "Ärzte Zeitung" berichtet vom 23.-26.5. live und aktuell über alle wichtigen Ereignisse und Debatten. mehr »

"Turbolader einer Zwei-Klassen-Medizin"

Die Einheitsversicherung als Garant für Gerechtigkeit im Versorgungssystem? Aus Sicht von BÄK-Präsident Professor Frank Ulrich Montgomery eine fatale Fehleinschätzung. Die "Ärzte Zeitung" dokumentiert Auszüge aus seiner Ärztetags-Eröffnungsrede. mehr »