Ärzte Zeitung online, 16.08.2013

Sozialsysteme

Milliarden für Ausbau der Sozialpolitik?

Wohlfahrtsverband fordert Milliarden für sozialpolitische Investitionen.

BERLIN. Für ein Präventionsgesetz, für bauliche Investitionen in Krankenhäuser, für mehr Personal in der Pflege und für die Entdeckelung des Budgets für die Rehabilitation hat sich der Paritätische Wohlfahrtsverband ausgesprochen.

Dafür müsse die Gesellschaft in den kommenden Jahren jeweils rund zwölf Milliarden Euro zusätzlich bereitstellen.

Insgesamt brauche die Sozialpolitik in der kommenden Legislaturperiode zusätzliche 142 Milliarden Euro, um Altersarmut und Sozialwohnungsmangel zu bekämpfen sowie Bildung und Integration zu fördern, sagte der Vorsitzende des Verbandes, Professor Rolf Rosenbrock.

Finanziert werden solle das Programm durch höhere Steuern auf Erbschaften und Börsenhandel sowie das Durchsetzen der Steuerehrlichkeit. (af)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Neuroprothese lässt Gelähmten wieder zugreifen

Eine Neuroprothese ermöglicht einem Tetraplegiker, mit einer Gabel zu essen. Sein Hirn wird dabei per Kabel mit Muskeln in Arm, Hand und Schulter verbunden. mehr »

Mord und Totschlag in deutschen Kliniken?

Eine umstrittene Studie zu lebensbeendenden Maßnahmen in Kliniken und Pflegeheimen erhitzt die Gemüter. mehr »

Psychotherapie-Richtlinie steht vor holprigem Start

Der Start der neuen Psychotherapie-Richtlinie am 1. April löst bei den Beteiligten keine Begeisterung aus. Die Kritik überwiegt. Lesen Sie die aktuellen EBM-Ziffern. mehr »