Ärzte Zeitung online, 08.11.2013

DIfE

Neuer Jahresbericht jetzt erschienen

Der neue Jahresbericht des Deutschen Instituts für Ernährungsforschung ist erschienen und kann im Internet abgerufen werden.

POTSDAM-REHBRÜCKE. Wissenschaftler des Deutschen Instituts für Ernährungsforschung Potsdam-Rehbrücke (DIfE) untersuchen die Zusammenhänge zwischen Ernährung und Krankheitsentstehung, und zwar in einer Kombination von molekularer, klinischer und epidemiologischer Ernährungsforschung.

Damit legen sie die Grundlagen für wissenschaftlich basierte Ernährungsempfehlungen, teilt das DIfE mit.

Die Ernährungsforschung am DIfE bearbeitet vorrangig die Schwerpunkte:

  • die Ursachen und Folgen des Metabolischen Syndroms
  • die biologischen Grundlagen von Nahrungsauswahl und Ernährungsverhalten und
  • das Potential der Ernährung in der Krebsprävention.

Der neue DIfE-Jahresbericht kann ab sofort von der Webseite des Instituts als pdf-Dokument abgerufen werden. Der Bericht informiert über aktuelle Forschungsprojekte und andere Aktivitäten des Instituts. (eb)

Der aktuelle DIfE-Jahresbericht kann im Internet abgerufen werden auf: www.dife.de

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

"Digitalisierung lässt sich nicht klein hoffen"

Die Digitalisierung lässt sich nicht aufhalten, die Ärzte sollten sich daher aktiv daran beteiligen, appellierte der Blogger Sascha Lobo auf dem Ärztetag. mehr »

Alle wichtigen Videos vom Ärztetag

Digitalisierung, Angst vor Veränderung, Wunschminister: Die Ärztezeitung fasst für Sie die wichtigen Themen des Ärztetags in kurzen Videos zusammen. mehr »

Massive Technik-Pannen behindern Ärztetag

Nicht einsehbare Anträge, verschobene Abstimmungen: Technische Probleme machen Delegierten und Journalisten gestern unmd heute auf dem Ärztetag arg zu schaffen. mehr »