Ärzte Zeitung online, 08.11.2013

DIfE

Neuer Jahresbericht jetzt erschienen

Der neue Jahresbericht des Deutschen Instituts für Ernährungsforschung ist erschienen und kann im Internet abgerufen werden.

POTSDAM-REHBRÜCKE. Wissenschaftler des Deutschen Instituts für Ernährungsforschung Potsdam-Rehbrücke (DIfE) untersuchen die Zusammenhänge zwischen Ernährung und Krankheitsentstehung, und zwar in einer Kombination von molekularer, klinischer und epidemiologischer Ernährungsforschung.

Damit legen sie die Grundlagen für wissenschaftlich basierte Ernährungsempfehlungen, teilt das DIfE mit.

Die Ernährungsforschung am DIfE bearbeitet vorrangig die Schwerpunkte:

  • die Ursachen und Folgen des Metabolischen Syndroms
  • die biologischen Grundlagen von Nahrungsauswahl und Ernährungsverhalten und
  • das Potential der Ernährung in der Krebsprävention.

Der neue DIfE-Jahresbericht kann ab sofort von der Webseite des Instituts als pdf-Dokument abgerufen werden. Der Bericht informiert über aktuelle Forschungsprojekte und andere Aktivitäten des Instituts. (eb)

Der aktuelle DIfE-Jahresbericht kann im Internet abgerufen werden auf: www.dife.de

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Neuroprothese lässt Gelähmten wieder zugreifen

Eine Neuroprothese ermöglicht einem Tetraplegiker, mit einer Gabel zu essen. Sein Hirn wird dabei per Kabel mit Muskeln in Arm, Hand und Schulter verbunden. mehr »

Mord und Totschlag in deutschen Kliniken?

Eine umstrittene Studie zu lebensbeendenden Maßnahmen in Kliniken und Pflegeheimen erhitzt die Gemüter. mehr »

Psychotherapie-Richtlinie steht vor holprigem Start

Der Start der neuen Psychotherapie-Richtlinie am 1. April löst bei den Beteiligten keine Begeisterung aus. Die Kritik überwiegt. Lesen Sie die aktuellen EBM-Ziffern. mehr »