Ärzte Zeitung, 07.08.2014

Ostdeutschland

Immer mehr Jugendliche sexuell belästigt

MERSEBURG. Immer mehr junge Menschen in Ostdeutschland sehen sich sexuellen Übergriffen ausgesetzt, real oder virtuell.

Von fast 1000 in Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen befragten Jugendlichen haben 59 Prozent der Mädchen und 23 Prozent der Jungen bereits irgendeine Form sexueller Gewalt - darunter auch Übergriffe im Internet - erlebt.

Das geht aus einer Studie hervor, die am Mittwoch bei einem Forschungskolloquium in Merseburg vorgestellt wurde. (dpa)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Körperlich aktive Kinder werden seltener depressiv

Bewegen sich Kinder viel, entwickeln sie in den kommenden Jahren seltener depressive Symptome. Viel körperliche Aktivität könnte daher präventiv wirken. mehr »

Generelle Landarztquote ist vom Tisch

Der Masterplan Medizinstudium 2020 ist in trockenen Tüchern. Länder können, müssen aber keine Zulassungsquote für Landärzte in spe festlegen. mehr »

Star Trek und die Ethik der Medizin

Ärztliche Fortbildung sind immer dröge Veranstaltungen? Eine Veranstaltung in Frankfurt ist der medizinethischen Wertewelt von Raumschiff Enterprise auf den Grund gegangen - und zeigt, was Ärzte aus der Serie lernen können. mehr »