Ärzte Zeitung App, 09.09.2014

Umfrage

88 Prozent der Deutschen wollen Kinder

HAMBURG. Deutschland darf auf mehr Nachwuchs hoffen. Denn eine große Mehrheit der jungen Erwachsenen wünscht sich Kinder. Das ist das Ergebnis einer repräsentativen Forsa-Umfrage im Auftrag der Zeitschrift "Neon" bei 18- bis 35-jährigen Bundesbürgern.

Neun von zehn der kinderlosen Befragten (88 Prozent) gaben an, ein Kind haben zu wollen - bei einer gleichen Studie aus dem Jahr 2005 waren es 70 Prozent.

Dabei ist der ausdrückliche Kinderwunsch ("ja, auf jeden Fall") in Westdeutschland laut Umfrage mit 63 Prozent deutlich ausgeprägter als bei den Ostdeutschen (47 Prozent). Die elf Prozent, die angaben, "auf keinen Fall" ein Kind haben zu wollen, fürchten in erster Linie, dass ihre Freiheit eingeschränkt werden würde. (dpa)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Hohes Sterberisiko bei Ausbruch in der Adoleszenz

Wenn sich Typ-1-Diabetes in einem besonders vulnerablen Alter manifestiert, brauchen Betroffene viel Aufmerksamkeit. Sie haben ein hohes Risiko, an Komplikationen zu sterben. mehr »

100 Prozent Zustimmung

Die KBV-Vertreterversammlung präsentiert sich in neuer Einigkeit und richtet die Speere – wieder – nach außen. Klare Kante gegenüber dem Gesetzgeber und den Krankenhäusern. "Wir sind auf Kurs", meldete KBV-Chef Gassen. mehr »

Herz-Kreislauf-Risiko von Anfang an im Blick behalten!

Bei RA-Patienten sind Herz-Kreislauf-Erkrankungen die wichtigste Todesursache. Die aktuellen Therapiealgorithmen zielen nicht zuletzt darauf ab, die Steroidexposition zu begrenzen. mehr »