Ärzte Zeitung, 13.10.2014

LVR

Mehr Jobs für Behinderte

KÖLN. Das Integrationsamt des Landschaftsverbands Rheinland (LVR) hat im vergangenen Jahr die Beschäftigung behinderter und ihnen gleichgestellter Menschen mit 38 Millionen Euro gefördert.

1347 Menschen mit Behinderung wurde die Tätigkeit auf dem allgemeinen Arbeitsmarkt ermöglicht, ein Jahr zuvor waren es 1110. Zudem flossen vom Integrationsamt und den örtlichen Fürsorgestellen in 9456 Fällen nach 8070 Fällen finanzielle Leistungen an Arbeitgeber, die schwerbehinderte Menschen beschäftigen.

Nach dem Jahresbericht 2013/2014 kommen zurzeit 24 Prozent der Arbeitgeber mit mindestens 20 Arbeitsplätzen ihrer Verpflichtung nach, davon 5,2 Prozent mit schwerbehinderten oder gleichgestellten Menschen zu besetzen. Alle anderen müssen eine Ausgleichsabgabe zahlen.

Nach einer Mitteilung des LVR leben im Rheinland fast 920.000 Personen mit einer Schwerbehinderung. "Rund ein Viertel leiden unter Funktionseinschränkungen von inneren Organen oder Organsystemen." Fast 90 Prozent sind älter als 45 Jahre. (iss)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Resistente Keime bedrohen Fortschritte aus Jahrzehnten

Jeder vierte Todesfall durch Antibiotika-resistente Keime weltweit wird durch Tuberkulose (TB) bedingt. Um die Situation zu verbessern, reichen neue Arzneien aber nicht aus, betonen TB-Experten. mehr »

Regelmäßiges Frühstück ist offenbar gut fürs Herz

Wer regelmäßig frühstückt, beugt damit offenbar kardiovaskulären Erkrankungen vor, berichtet die American Heart Association (AHA). mehr »

Sperma-Check per Smartphone-App

Millionen von Paaren weltweit wollen ein Kind, doch es klappt nicht. Die Ursachen liegen in etwa der Hälfte der Fälle beim Mann. Ein einfacher Test könnte Männern künftig die Untersuchung ihres Spermas erleichtern. mehr »