Ärzte Zeitung App, 13.11.2014

Landespolitik

Neue Gesundheitsminister im Saarland und in Rheinland-Pfalz

MAINZ. In Rheinland-Pfalz und im Saarland sind am Mittwoch neue Gesundheitsminister vereidigt worden. In Mainz hat die frühere Drogenbeauftragte der Bundesregierung , Sabine Bätzing-Lichtenthäler (SPD), das Ministerium für Gesundheit, Soziales, Arbeit und Demografie übernommen.

Die 39-Jährige folgt ihrem Parteikollegen Alexander Schweitzer im Amt, der zum neuen SPD-Fraktionschef im rheinland-pfälzischen Landtag gewählt wurde. Bätzing-Lichtenthäler gehörte zuvor dem Bundestag an.

Im Saarland wurde am Mittwoch Monika Bachmann (CDU) zur neuen Gesundheitsministerin ernannt. Sie übernimmt das Amt vom ausgewiesenen Gesundheitsexperten Andreas Storm. (chb)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Antibiotika gegen Rückenschmerzen

Verursachen Bakterien heftige Bandscheiben-Beschwerden? Für Forschungen zur Behandlung von Rückenschmerzen mit Antibiotika wurde jetzt der Deutschen Schmerzpreis verliehen. mehr »

Ethikrat sucht nach dem goldenen Mittelweg

Wann ist eine medizinische Zwangsbehandlung fürsorglicher Schutz, wann ein unangemessener Eingriff? Diesen Fragen widmet sich aktuell der Deutsche Ethikrat. mehr »

Ein Wettbewerbsverbot ohne Entschädigung ist ungültig

Wettbewerbsverbot ohne Karenzentschädigung? Das geht nicht, urteilt das Bundesarbeitsgericht. Ist das im Arbeitsvertrag dennoch so vorgesehen, können Arbeitnehmer nachträglich aber kein Geld einklagen. mehr »