Ärzte Zeitung, 22.06.2015

Sozialpolitik

Ex-BA-Chef Jagoda ist gestorben

SCHWALMSTADT. Im Alter von 74 Jahren ist der ehemalige Staatssekretär im Bundesarbeitsministerium und langjährige Präsident der früheren Bundesanstalt für Arbeit, Bernhard Jagoda, in der Nacht von Donnerstag auf Freitag in seiner Heimatstadt Schwalmstadt gestorben.

Der gelernte Kommunalbeamte gehörte zunächst dem hessischen Landtag, dann dem Bundestag an und war einer der profilierten CDU-Sozialpolitiker. In seine Zeit als Staatssekretär im Bundesarbeitsministerium fiel mit der Schaffung des Gesundheitsreform-Gesetzes von 1989 die erste große Gesundheitsreform.

Sein Name ist insbesondere mit dem Aufbau einer funktionierenden Arbeitsverwaltung in den neuen Bundesländern verbunden. (dpa)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Künstliche Herzklappe raubt oft den Schlaf

Fast ein Viertel aller Patienten mit einer mechanischen Herzklappe klagt über Schlafstörungen. Die Ursache hat eine einfache Erklärung. mehr »

Alle wichtigen Videos vom Ärztetag

Digitalisierung, Angst vor Veränderung, Wunschminister: Die Ärztezeitung fasst für Sie die wichtigen Themen von Tag 1 und 2 des Ärztetags in kurzen Videos zusammen. mehr »

"Digitalisierung lässt sich nicht klein hoffen"

Die Digitalisierung lässt sich nicht aufhalten, die Ärzte sollten sich daher aktiv daran beteiligen, appellierte der Blogger Sascha Lobo auf dem Ärztetag. mehr »