Ärzte Zeitung, 22.06.2015

Sozialpolitik

Ex-BA-Chef Jagoda ist gestorben

SCHWALMSTADT. Im Alter von 74 Jahren ist der ehemalige Staatssekretär im Bundesarbeitsministerium und langjährige Präsident der früheren Bundesanstalt für Arbeit, Bernhard Jagoda, in der Nacht von Donnerstag auf Freitag in seiner Heimatstadt Schwalmstadt gestorben.

Der gelernte Kommunalbeamte gehörte zunächst dem hessischen Landtag, dann dem Bundestag an und war einer der profilierten CDU-Sozialpolitiker. In seine Zeit als Staatssekretär im Bundesarbeitsministerium fiel mit der Schaffung des Gesundheitsreform-Gesetzes von 1989 die erste große Gesundheitsreform.

Sein Name ist insbesondere mit dem Aufbau einer funktionierenden Arbeitsverwaltung in den neuen Bundesländern verbunden. (dpa)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Resistente Keime bedrohen Fortschritte aus Jahrzehnten

Jeder vierte Todesfall durch Antibiotika-resistente Keime weltweit wird durch Tuberkulose (TB) bedingt. Um die Situation zu verbessern, reichen neue Arzneien aber nicht aus, betonen TB-Experten. mehr »

Regelmäßiges Frühstück ist offenbar gut fürs Herz

Wer regelmäßig frühstückt, beugt damit offenbar kardiovaskulären Erkrankungen vor, berichtet die American Heart Association (AHA). mehr »

Sperma-Check per Smartphone-App

Millionen von Paaren weltweit wollen ein Kind, doch es klappt nicht. Die Ursachen liegen in etwa der Hälfte der Fälle beim Mann. Ein einfacher Test könnte Männern künftig die Untersuchung ihres Spermas erleichtern. mehr »