Ärzte Zeitung, 12.10.2015

Gesundheitsökonomie

Nobelpreis für Wirtschaft an Konsumforscher

STOCKHOLM. Der Nobelpreis für Wirtschaft geht an den aus Schottland gebürtigen und an der US-Elite-Uni Princeton lehrenden Angus Deaton. Der 69-jährige beschäftigte sich unter anderem mit Fragen der Entwicklungs- Wohlfahrts- und Gesundheitsökonomie. Den Preis erhält er "für seine Analyse von Konsum, Armut und Wohlfahrt", so die Königliche Schwedische Akademie der Wissenschaften. (dpa)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Antibiotika gegen Rückenschmerzen

Verursachen Bakterien heftige Bandscheiben-Beschwerden? Für Forschungen zur Behandlung von Rückenschmerzen mit Antibiotika wurde jetzt der Deutschen Schmerzpreis verliehen. mehr »

QuaMaDi wird fortgesetzt

Aufatmen im Norden: KV und Kassen haben sich auf den Fortbestand des Brustkrebsfrüherkennungsprogramm QuaMaDi geeinigt. mehr »

Ethikrat sucht nach dem goldenen Mittelweg

Wann ist eine medizinische Zwangsbehandlung fürsorglicher Schutz, wann ein unangemessener Eingriff? Diesen Fragen widmet sich aktuell der Deutsche Ethikrat. mehr »