Ärzte Zeitung, 03.12.2015

Bundestag

Offene Türen für GKV & Co.

BERLIN. Nach langem Streit hat der Bundestag eine Liste mit rund 400 Verbänden, Unternehmen und Organisationen offengelegt, deren Vertreter mit Hausausweis Zugang zum Parlament haben. Dazu gehören auch etliche Gruppen aus dem Gesundheitswesen.

Aus der Liste geht auch hervor, welche Partei den Lobbygruppen die Tür geöffnet hat.

Neben vielen Namen aus der Großindustrie finden sich dort etwa der GKV-Spitzenverband, der Gemeinsame Bundesausschuss, die KBV sowie die Barmer GEK, die alle von Union und SPD mit Hausausweisen ausgestattet wurden.

Auch gelistet sind der BKK Landesverband Mitte und die Schwenninger BKK. Hinzu kommen der Deutsche Hausärzteverband, der PKV-Verband, der Pflegerat sowie mehrere Pharma-Unternehmen. (fst)

Topics
Schlagworte
Politik & Gesellschaft (73013)
Organisationen
BKK (2095)
KBV (6441)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

So viel jünger und attraktiver macht Facelifting

Wer sein Gesicht straffen lässt, will in der Regel jünger und dynamischer aussehen. Das scheint tatsächlich zu klappen. mehr »

Niedrig dosiert starten und langsam erhöhen!

Die neue Gesetzeslage zur Verordnung von Cannabis auf Kassenkosten ist beim Schmerz- und Palliativtag begrüßt worden. Ärzte mit Erfahrung mit Cannabinoiden loben vor allem den Erhalt der Therapiefreiheit. mehr »

Obamacare bleibt!

Blamage für US-Präsident Donald Trump: In letzter Minute zogen die Republikaner die Abstimmung über die geplante Gesundheitsreform zurück. Gerade auch, weil die Zustimmung aus den eigenen Reihen fehlte. mehr »