Ärzte Zeitung, 04.07.2016

SPD stellt sich quer

Morbi-RSA sorgt für Koalitionskrach

BERLIN. Der Finanzausgleich der gesetzlichen Krankenkassen untereinander sorgt für Ärger in der Koalition.

Der SPD-Fraktionsvize Professor Karl Lauterbach hat einseitig einen Änderungsantrag aufgekündigt, mit dem ein Ausgleich der Krankengeldzahlungen rückwirkend für das Jahr 2013 möglich gemacht werden sollte.

Der Antrag soll am 7. Juli mit dem Transplantationsregistergesetz beschlossen werden.

Die Union halte am ursprünglichen Antrag fest, sagte die gesundheitspolitische Sprecherin der Unionsfraktion Maria Michalk (CDU) am Freitag der "Ärzte Zeitung".

Das Verhalten der SPD könne höhere Zusatzbeiträge bei Ersatz- und Betriebskrankenkassen auslösen, warnen Kassenvertreter. (af)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Welche Stoffe in Energy-Drinks wirken auf Herz und Kreislauf?

Energy-Drinks haben eine durchschlagende Wirkung: Es kommt zu signifikanten Verlängerungen des QTc-Intervalls, und der systolische Blutdruck ist erhöht. Möglicherweise ist dafür nicht nur das Koffein verantwortlich. mehr »

Das war der Ärztetag 2017 in Bildern

Das war er nun, der 120 Ärztetag in Freiburg. Unsere Bildergalerie zeigt die schönsten, spannendsten Momente des viertägigen Kongresses. mehr »

Grünes Licht für GOÄ-Reformprozess

Der Deutsche Ärztetag hat den Verhandlungsführern für die GOÄ-Reform am Donnerstagabend grünes Licht für den weiteren Novellierungsprozess gegeben. mehr »