Ärzte Zeitung online, 19.05.2017

Krankenhausfinanzen

Gröhe sieht Länder in der Pflicht

BERLIN. Beim qualitätsbasierten Umbau der Kliniken sieht Bundesgesundheitsminister Hermann Gröhe (CDU) die Länder in der Pflicht. Wenn sie auf ihrer Planungshoheit im Krankenhausbereich beharrten, dann müsse dies mit ausreichender Bereitschaft zur Investitionsfinanzierung verbunden sein. "Es geht nicht, dass die Länder planen, das Geld aber woanders herkommt", sagte Gröhe auf einem Kongress in Berlin, der von der Stiftung Initiative Qualtiätskliniken und dem AOK Bundesverband veranstaltet wurde. (juk)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Langes Arbeiten kann tödlich sein

Eine lange Wochenarbeitszeit erhöht das Risiko für Herzerkrankungen und Krebs. Forscher konnten die Stundenzahl sogar exakt angeben, ab der sich das Risiko stark erhöht. mehr »

Ausschuss reißt Frist des Gesetzgebers

Das neue Qualitätsmaß für Pflegeheime gerät in Verzug. Eine Studie bietet eine Alternative an. mehr »

Jeder dritte Demenz-Fall vermeidbar

Finge die Demenz-Prävention bereits in der Kindheit an, könne die Krankheit bei einem Drittel aller Erwachsenen verhindert werden – so eine Studie. mehr »