Ärzte Zeitung, 02.07.2008

Auftrieb für Orphan Drugs

Es hat einige Jahre gedauert, bis die Förderung von Orphan Drugs in Europa wirksam wurde.

Seit etwa drei Jahren steigt die Zahl der Zulassungen sprunghaft. Wurden 2004 noch sechs neue Orphan Drugs zugelassen, so waren es im vergangenen Jahr schon 13.

Die Zahl neuer Orphan Drugs steigt stetig. Es gibt ingesamt bereits 50 zugelassene Arzneimittel.

Insgesamt wurden inzwischen 50 Arzneimittel als Orphan Drugs zugelassen: 2008 waren das zum Beispiel Ambrisentan (Volibris®) gegen pulmonale Hypertonie sowie die Kombination Thalidomid/Melphalan/Prednison (Thalidomide Pharmion®) bei Multiplem Myelom.

Bis 2011 wird mit weiteren 40 solcher Zulassungen gerechnet. (HL)

Zur Serie »

Weitere Beiträge zur Serie:
"Innovationen - Forschung in Deutschland und international"

Folge 26:

Folge 25:

Folge 24:

Folge 23:

Folge 22:

Folge 21:

Folge 20:

Folge 19:

Folge 18:

Folge 17:

Folge 16:

Folge 15:

Folge 14:

Folge 13:

Folge 12:

Folge 11:

Folge 10:

Folge 9:

Folge 8:

Folge 7:

Folge 6:

Folge 5:

Folge 4:

Folge 3:

Folge 2:

Folge 1:

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich