Ärzte Zeitung online, 06.11.2008

Sanofi-Aventis stoppt alle Tests mit Rimonabant

PARIS (dpa). Sanofi-Aventis stoppt mit sofortiger Wirkung alle klinischen Tests mit dem Anti-Hunger-Wirkstoff Rimonabant. Das Unternehmen komme damit den jüngsten Forderungen von Gesundheitsbehörden nach, teilte der französische Medikamentenhersteller am Mittwoch in Paris mit. Alle an Versuchen beteiligte Patienten sollten sich an das medizinische Betreuungspersonal wenden.

Wegen der Gefahr von Depressionen hatte Sanofi-Aventis bereits vor rund zwei Wochen seine auf dem Wirkstoff basierende Schlankheitspille Acomplia® europaweit vom Markt genommen (wie berichtet). Die klinischen Versuche wollte der Konzern jedoch eigentlich fortsetzen. Rimonabant unterdrückt im Gehirn Hungergefühle.

Mit dem Medikament wurden bislang weltweit etwa 700 000 Übergewichtige behandelt. Nach Angaben der Gesundheitsbehörden soll es in der EU mehrere Suizide und Suizidversuche gegeben haben.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

So viel jünger und attraktiver macht Facelifting

Wer sein Gesicht straffen lässt, will in der Regel jünger und dynamischer aussehen. Das scheint tatsächlich zu klappen. mehr »

Niedrig dosiert starten und langsam erhöhen!

Die neue Gesetzeslage zur Verordnung von Cannabis auf Kassenkosten ist beim Schmerz- und Palliativtag begrüßt worden. Ärzte mit Erfahrung mit Cannabinoiden loben vor allem den Erhalt der Therapiefreiheit. mehr »

Obamacare bleibt!

Blamage für US-Präsident Donald Trump: In letzter Minute zogen die Republikaner die Abstimmung über die geplante Gesundheitsreform zurück. Gerade auch, weil die Zustimmung aus den eigenen Reihen fehlte. mehr »