Ärzte Zeitung, 01.12.2008

Wieder mehr Arzneimittel von Zuzahlung befreit

BERLIN (ble). Die Zahl zuzahlungsbefreiter Arzneimittel ist zum Dezember auf knapp 10 000 gestiegen. Darauf hat der Apothekerverband ABDA hingewiesen. Mit 9676 Präparaten liegt diese Marke damit wieder deutlich über der Jahresmitte, als die Zahl von mehr als 12 000 auf 8500 abstürzte.

Grund war damals die Senkung etlicher Festbeträge durch die Kassen. Festbeträge sind Erstattungshöchstbeträge für Medikamente mit identischen oder vergleichbaren Wirkstoffen und Wirkungen. Ein Medikament kann von der Zuzahlung befreit werden, wenn sein Preis 30 Prozent unter Festbetrag liegt.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Antibiotika gegen Rückenschmerzen

Verursachen Bakterien heftige Bandscheiben-Beschwerden? Für Forschungen zur Behandlung von Rückenschmerzen mit Antibiotika wurde jetzt der Deutschen Schmerzpreis verliehen. mehr »

QuaMaDi wird fortgesetzt

Aufatmen im Norden: KV und Kassen haben sich auf den Fortbestand des Brustkrebsfrüherkennungsprogramm QuaMaDi geeinigt. mehr »

Ethikrat sucht nach dem goldenen Mittelweg

Wann ist eine medizinische Zwangsbehandlung fürsorglicher Schutz, wann ein unangemessener Eingriff? Diesen Fragen widmet sich aktuell der Deutsche Ethikrat. mehr »