Ärzte Zeitung, 14.01.2009

50 Medikamente gegen seltene Krankheiten

BERLIN (eb). Jubiläum für die Europäische Verordnung über Arzneimittel für seltene Leiden: Vor kurzem hat das 50ste Medikament eine Zulassung erhalten, das gemäß dieser Verordnung entwickelt worden ist, hat der Verband Forschender Arzneimittelhersteller e. V. mitgeteilt.

Vor dem Inkrafttreten der Verordnung 2002 sei jährlich nur ein neues Medikament gegen eine seltene Krankheit herausgekommen. "Selten" bedeutet dabei, dass weniger als einer von 2000 EU-Bürgern daran leidet. Viele der 50 Medikamente waren nach Angaben des Verbandes die ersten, die gegen die betreffende Krankheit entwickelt wurden.

Topics
Schlagworte
Arzneimittelpolitik (6985)
Organisationen
VFA (328)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Im Sushi war der Wurm drin

Der Hinweis aufs Sushi brachte die Ärzte auf die richtige Spur. Statt den Patienten wegen Verdachts auf akutes Abdomen zu operieren, führten sie eine Gastroskopie durch. mehr »

Importierte Infektionen führen leicht zu Diagnosefehlern

Wann muss ein Arzt für eine Fehldiagnose gerade stehen? In einem aktuellen Fall entschied das Oberlandesgericht Frankfurt gegen einen Arzt. mehr »

"Turbolader einer Zwei-Klassen-Medizin"

Die Einheitsversicherung als Garant für Gerechtigkeit im Versorgungssystem? Aus Sicht von BÄK-Präsident Professor Frank Ulrich Montgomery eine fatale Fehleinschätzung. Die "Ärzte Zeitung" dokumentiert Auszüge aus seiner Ärztetags-Eröffnungsrede. mehr »