Ärzte Zeitung, 14.01.2009

50 Medikamente gegen seltene Krankheiten

BERLIN (eb). Jubiläum für die Europäische Verordnung über Arzneimittel für seltene Leiden: Vor kurzem hat das 50ste Medikament eine Zulassung erhalten, das gemäß dieser Verordnung entwickelt worden ist, hat der Verband Forschender Arzneimittelhersteller e. V. mitgeteilt.

Vor dem Inkrafttreten der Verordnung 2002 sei jährlich nur ein neues Medikament gegen eine seltene Krankheit herausgekommen. "Selten" bedeutet dabei, dass weniger als einer von 2000 EU-Bürgern daran leidet. Viele der 50 Medikamente waren nach Angaben des Verbandes die ersten, die gegen die betreffende Krankheit entwickelt wurden.

Topics
Schlagworte
Arzneimittelpolitik (7055)
Organisationen
VFA (329)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Langes Arbeiten kann tödlich sein

Eine lange Wochenarbeitszeit erhöht das Risiko für Herzerkrankungen und Krebs. Forscher konnten die Stundenzahl sogar exakt angeben, ab der sich das Risiko stark erhöht. mehr »

Ausschuss reißt Frist des Gesetzgebers

Das neue Qualitätsmaß für Pflegeheime gerät in Verzug. Eine Studie bietet eine Alternative an. mehr »

Jeder dritte Demenz-Fall vermeidbar

Finge die Demenz-Prävention bereits in der Kindheit an, könne die Krankheit bei einem Drittel aller Erwachsenen verhindert werden – so eine Studie. mehr »