Ärzte Zeitung online, 29.01.2009

Schlecker will Medikamenten-Eigenmarke auf den Markt bringen

EHINGEN (eb). Die Drogeriekette Schlecker wird in Kooperation mit der Versandapotheke Vitalsana eine Medikamenten- Eigenmarke auf den Markt bringen.

Dabei handle es sich nicht nur um einige wenige Präparate. Vielmehr gehe es um eine ganze Produktpalette von nicht-rezeptpflichtigen Medikamenten für die gängigsten Krankheiten, heißt es in einer Mitteilung von Schlecker. Das Unternehmen bietet schon seit rund einem Jahr die Dienste der Versandapotheke Vitalsana an, die ihren Sitz im holländischen Heerlen hat.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Langes Arbeiten kann tödlich sein

Eine lange Wochenarbeitszeit erhöht das Risiko für Herzerkrankungen und Krebs. Forscher konnten die Stundenzahl sogar exakt angeben, ab der sich das Risiko stark erhöht. mehr »

Ausschuss reißt Frist des Gesetzgebers

Das neue Qualitätsmaß für Pflegeheime gerät in Verzug. Eine Studie bietet eine Alternative an. mehr »

Jeder dritte Demenz-Fall vermeidbar

Finge die Demenz-Prävention bereits in der Kindheit an, könne die Krankheit bei einem Drittel aller Erwachsenen verhindert werden – so eine Studie. mehr »