Ärzte Zeitung, 26.06.2009

Pädiater wollen OTC-Arzneien auf Kassenrezept

BERLIN (ras). Der Berufsverband der Kinderärzte fordert, dass Jugendliche zwischen 12 und 18 Jahren auch rezeptfreie Arzneimittel wieder erstattet bekommen. Pädiater berichteten beim Kinder-Ärztetag in Berlin, dass sich Jugendliche aus ärmeren oder kinderreichen Familien diese Medikamente nicht mehr leisten könnten, vor allem bei chronischen Erkrankungen. Vielfach würden daher ärztlich indizierte Medikamente nicht eingenommen oder erst gar nicht mehr beschafft, wenn diese zu teuer seien.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Langes Arbeiten kann tödlich sein

Eine lange Wochenarbeitszeit erhöht das Risiko für Herzerkrankungen und Krebs. Forscher konnten die Stundenzahl sogar exakt angeben, ab der sich das Risiko stark erhöht. mehr »

Ausschuss reißt Frist des Gesetzgebers

Das neue Qualitätsmaß für Pflegeheime gerät in Verzug. Eine Studie bietet eine Alternative an. mehr »

Jeder dritte Demenz-Fall vermeidbar

Finge die Demenz-Prävention bereits in der Kindheit an, könne die Krankheit bei einem Drittel aller Erwachsenen verhindert werden – so eine Studie. mehr »