Ärzte Zeitung, 01.07.2009

442 neue Arzneien in Sicht

BERLIN (hom). Forschende Pharma-Unternehmen in Deutschland haben nach Angaben ihres Branchenverbands VFA derzeit 442 neue Arzneimitteltherapien in der Pipeline, die bis zum Jahr 2013 zugelassen werden könnten.

"Mehr als 130 Krankheiten sollen so besser behandelbar werden", sagte der Vorsitzende des VFA, Dr. Wolfgang Plischke, am Dienstag in Berlin. Besonders profitieren könnten Krebspatienten. Knapp ein Drittel der neuen Behandlungsmöglichkeiten würden speziell für sie entwickelt.

Wichtig für die Patienten sei nun, dass sie einen schnellen Zugang zu den Innovationen bekämen, sagte VFA-Hauptgeschäftsführerin Cornelia Yzer. Grundsätzlich sei die Ausgangslage für neue Medikamente in Deutschland gut. Mit der Zulassung seien die Arzneimittel erstattungsfähig. "Dabei muss es auch in Zukunft bleiben."

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Welche Stoffe in Energy-Drinks wirken auf Herz und Kreislauf?

Energy-Drinks haben eine durchschlagende Wirkung: Es kommt zu signifikanten Verlängerungen des QTc-Intervalls, und der systolische Blutdruck ist erhöht. Möglicherweise ist dafür nicht nur das Koffein verantwortlich. mehr »

Das war der Ärztetag 2017 in Bildern

Das war er nun, der 120 Ärztetag in Freiburg. Unsere Bildergalerie zeigt die schönsten, spannendsten Momente des viertägigen Kongresses. mehr »

Grünes Licht für GOÄ-Reformprozess

Der Deutsche Ärztetag hat den Verhandlungsführern für die GOÄ-Reform am Donnerstagabend grünes Licht für den weiteren Novellierungsprozess gegeben. mehr »