Ärzte Zeitung, 31.08.2009

NRW will sich für mehr Investitionen einsetzen

KÖLN (iss). Das Land Nordrhein-Westfalen will sich gemeinsam mit den forschenden Pharmaunternehmen für höhere Investitionen einsetzen. "Wir brauchen Exzellenz in der Forschung und Entwicklung, Kreativität und Mut in der Umsetzung und Qualität und Verlässlichkeit in der Produktion" sagte der Staatssekretär im Landesgesundheitsministerium Dr. Walter Döllinger. Er eröffnete in Köln die "Pipeline der Gesundheit" des Verbands der forschender Arzneimittelhersteller VFA.

Gesundheitswirtschaft, Innovation sowie Biotechnologie seien kein Selbstzweck, sagte Döllinger. "Für viele Krankheiten gibt es immer noch keine Therapie."

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Antibiotika gegen Rückenschmerzen

Verursachen Bakterien heftige Bandscheiben-Beschwerden? Für Forschungen zur Behandlung von Rückenschmerzen mit Antibiotika wurde jetzt der Deutschen Schmerzpreis verliehen. mehr »

Ethikrat sucht nach dem goldenen Mittelweg

Wann ist eine medizinische Zwangsbehandlung fürsorglicher Schutz, wann ein unangemessener Eingriff? Diesen Fragen widmet sich aktuell der Deutsche Ethikrat. mehr »

Ein Wettbewerbsverbot ohne Entschädigung ist ungültig

Wettbewerbsverbot ohne Karenzentschädigung? Das geht nicht, urteilt das Bundesarbeitsgericht. Ist das im Arbeitsvertrag dennoch so vorgesehen, können Arbeitnehmer nachträglich aber kein Geld einklagen. mehr »