Ärzte Zeitung, 16.10.2009

"Mehr Kosteneffizienz ist dringender denn je"

BRÜSSEL (spe). Politiker, Fachleute und Patientenverbände haben in Brüssel gefordert, innovativen Instrumenten mehr Spielraum bei der Versorgung einzuräumen. Angesichts des erwarteten GKV-Defizits sei das dringender denn je, sagte Edwin Kohl, Gründer der Kohlpharma GmbH und Vorsitzender von Costeff, einem neuen Verband zur Kosteneffizienz im Gesundheitswesen.

Einsparungen ließen sich etwa durch neue Ansätze bei der Arzneiversorgung, wie Wochenblister, oder von Technologien zur häuslichen Betreuung von Kranken erzielen.Jérôme Böhm von der Europäischen Kommission wies zudem darauf hin, dass die Gesundheitssysteme von einer Vernetzung bei der Ermittlung von bewährten Verfahren zur Kosten-Nutzen-Bewertung (HTA) von Arzneimitteln profitieren könnten. "Derzeit wenden nicht alle Staaten HTA-Verfahren an", so Böhm.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Selbstlernende Software erkennt Psychosegefahr

PCs denken anstatt nur zu berechnen: Big Data wird vielleicht schon bald die Psychiatrie umkrempeln. Selbstlernende Algorithmen erkennen das Psychoserisiko durch MRT-Aufnahmen, simple Apps warnen Patienten, wenn sie in eine Manie kippen. mehr »

Selbstlernende Software erkennt Psychosegefahr

PCs denken anstatt nur zu berechnen: Big Data wird vielleicht schon bald die Psychiatrie umkrempeln. Selbstlernende Algorithmen erkennen das Psychoserisiko durch MRT-Aufnahmen, simple Apps warnen Patienten, wenn sie in eine Manie kippen. mehr »

"Urteil ist verheerendes Signal"

Medi-Chef Baumgärtner ist enttäuscht vom Urteil des Bundessozialgerichts, das Vertragsärzten kein Streikrecht zubilligt. Den Kasseler Richtern attestiert er Mutlosigkeit – nun will er nach Karlsruhe ziehen. mehr »