Ärzte Zeitung, 07.12.2009

GKV will 270 Millionen Euro bei Arzneien sparen

BERLIN (ble). Mit der Absenkung der Festbeträge in 75 Arzneigruppen will der GKV-Spitzenverband ab dem 1. April 2010 rund 270 Millionen Euro einsparen. Einen entsprechenden Vorschlag legte der Verband am Montag in Berlin vor. Die Kassen haben den gesetzlichen Auftrag, die Marktentwicklung jährlich zu prüfen.

Bis zum 6. Januar 2010 können Hersteller, Sachverständige aus Medizin und Wissenschaft sowie die Apothekerschaft zu den Vorstellungen der Kassen Stellung zu nehmen. Anfang Februar will der GKV-Spitzenverband dann seine endgültige Entscheidung fällen.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Welche Stoffe in Energy-Drinks wirken auf Herz und Kreislauf?

Energy-Drinks haben eine durchschlagende Wirkung: Es kommt zu signifikanten Verlängerungen des QTc-Intervalls, und der systolische Blutdruck ist erhöht. Möglicherweise ist dafür nicht nur das Koffein verantwortlich. mehr »

Das war der Ärztetag 2017 in Bildern

Das war er nun, der 120 Ärztetag in Freiburg. Unsere Bildergalerie zeigt die schönsten, spannendsten Momente des viertägigen Kongresses. mehr »

Grünes Licht für GOÄ-Reformprozess

Der Deutsche Ärztetag hat den Verhandlungsführern für die GOÄ-Reform am Donnerstagabend grünes Licht für den weiteren Novellierungsprozess gegeben. mehr »