Ärzte Zeitung, 16.12.2009

AOK gibt Zuschläge für sieben Wirkstoffe

STUTTGART (eb). Die AOK hat im Rahmen ihrer 87 Substanzen umfassenden Rabatt-Ausschreibung für sieben Wirkstoffe insgesamt 35 Einzelverträge geschlossen. Die Angebotsfrist war vor zwei Wochen abgelaufen (wir berichteten). "Wir wollen alle Verträge noch dieses Jahr unter Dach und Fach bringen", kündigte AOK-Verhandlungsführer Dr. Christopher Hermann an.

Zuschläge erhalten haben die Unternehmen Pohl-Boskamp, Nycomed, 1 A Pharma, GALENpharma, neuraxpharm und Dr. Kade. Abschlüsse gibt es nach Angaben der AOK für die Wirkstoffe Glyceroltrinitrat, Urapidil, Estradiol, Estradiol, Flupentixol, Fluphenazin und Estriol.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Welche Stoffe in Energy-Drinks wirken auf Herz und Kreislauf?

Energy-Drinks haben eine durchschlagende Wirkung: Es kommt zu signifikanten Verlängerungen des QTc-Intervalls, und der systolische Blutdruck ist erhöht. Möglicherweise ist dafür nicht nur das Koffein verantwortlich. mehr »

Das war der Ärztetag 2017 in Bildern

Das war er nun, der 120 Ärztetag in Freiburg. Unsere Bildergalerie zeigt die schönsten, spannendsten Momente des viertägigen Kongresses. mehr »

Grünes Licht für GOÄ-Reformprozess

Der Deutsche Ärztetag hat den Verhandlungsführern für die GOÄ-Reform am Donnerstagabend grünes Licht für den weiteren Novellierungsprozess gegeben. mehr »