Ärzte Zeitung online, 21.12.2009

Grünes Licht für Pantoprazol als OTC

BERLIN (fst). Patienten mit Refluxbeschwerden haben künftig mehr Möglichkeiten zur Selbstmedikation. Der Bundesrat hat am vergangenen Freitag den Wirkstoff Pantoprazol in einer Wirkstärke von 20 mg, Tageshöchstdosis von 20 mg und bei einer Packungsgröße von maximal 14 Kapseln oder Tabletten aus der Verschreibungspflicht entlassen.

Dazu hat die Länderkammer die Anlage 1 der Arzneimittel-Verschreibungsverordnung (AMVV) angepasst. Andere Darreichungsformen des Wirkstoffs hingegen bleiben verschreibungspflichtig. Allerdings galt die OTC-Freigabe durch eine Entscheidung der EU-Kommission vom 12. Juni 2009 bereits in den Mitgliedsstaaten unmittelbar. Zur besseren Übersichtlichkeit wurde nun auch die AMVV geändert.

Topics
Schlagworte
Arzneimittelpolitik (7055)
Wirkstoffe
Pantoprazol (143)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Langes Arbeiten kann tödlich sein

Eine lange Wochenarbeitszeit erhöht das Risiko für Herzerkrankungen und Krebs. Forscher konnten die Stundenzahl sogar exakt angeben, ab der sich das Risiko stark erhöht. mehr »

Ausschuss reißt Frist des Gesetzgebers

Das neue Qualitätsmaß für Pflegeheime gerät in Verzug. Eine Studie bietet eine Alternative an. mehr »

Jeder dritte Demenz-Fall vermeidbar

Finge die Demenz-Prävention bereits in der Kindheit an, könne die Krankheit bei einem Drittel aller Erwachsenen verhindert werden – so eine Studie. mehr »