Ärzte Zeitung, 13.01.2010

Generika büßen Umsatzanteile ein

BERLIN (fst). Generika haben nach Auskunft von ProGenerika im vergangenen Jahr Umsatzanteile in der GKV verloren. Verbandszahlen zufolge waren von Januar bis November 2009 insgesamt 62 Prozent aller an GKV-Versicherte auf Rezept abgegebenen Arzneimittel Generika. Das seien zwei Prozentpunkte mehr als im Vorjahreszeitraum.

Im Segment patentfreier Wirkstoffe betrug die Generikaquote sogar 81 Prozent, drei Punkte mehr als im Vorjahr. Dennoch sank der Wertanteil der Generika an den Arzneiausgaben auf Basis des Apothekenverkaufspreises um einen Punkt auf 28 Prozent. Dabei sind Nachlässe durch Rabattverträge noch nicht berücksichtigt.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Welche Stoffe in Energy-Drinks wirken auf Herz und Kreislauf?

Energy-Drinks haben eine durchschlagende Wirkung: Es kommt zu signifikanten Verlängerungen des QTc-Intervalls, und der systolische Blutdruck ist erhöht. Möglicherweise ist dafür nicht nur das Koffein verantwortlich. mehr »

Das war der Ärztetag 2017 in Bildern

Das war er nun, der 120 Ärztetag in Freiburg. Unsere Bildergalerie zeigt die schönsten, spannendsten Momente des viertägigen Kongresses. mehr »

Grünes Licht für GOÄ-Reformprozess

Der Deutsche Ärztetag hat den Verhandlungsführern für die GOÄ-Reform am Donnerstagabend grünes Licht für den weiteren Novellierungsprozess gegeben. mehr »